IT-Infos

1494. Auf dem Papstthron sitzt Alexander VI., geboren als Rodrigo Borgia, ein weltlich eingestellter Renaissancefürst, der ein ausschweifendes Leben führt. Er hat den Hexenhammer in der einen und einen nie versiegenden Weinkelch in der anderen Faust. Die Inquisition hat mit großem Erfolg Jagd auf die Kainskinder Europas gemacht, und durch ihre Pflöcke und Scheiterhaufen haben unzählige von ihnen den endgültigen Tod gefunden. Für die Kainskinder sind dies finstere, verzweifelte Zeiten. Selbst unter den mächtigsten Ahnen der Nacht herrscht die Angst, verbreiten sich doch Gerüchte wie ein Lauffeuer, dass im Osten die Aufständischen gar die Ketten ihrer Bluteide sprengen. 

Manche sagen, nur der massive Einfluss des Clans Lasombra, der auch in Köln allnächtlich spürbar ist, halte die katholische Kirche noch einigermaßen in Schach. Andere sind der Überzeugung, dass sie vielmehr die Inquisition als willfähriges Werkzeug nutzen, um gegen ihre Feinde vorzugehen. Kein halbes Jahr ist es her, dass auf dem Konvent von Thorns die Gründer um den mysteriösen Ventrue Hardestadt den Grundstein einer Organisation gelegt haben, die sich Camarilla nennt und den Anspruch erhebt, für alle Kainskinder der Welt zu sprechen. Doch längst nicht alle beugen sich dieser Führung und erkennen den Wert einer solchen Union. Auch das Heilige Köln, mächtigste Stadt nördlich der Alpen, gehörte bislang nicht zu den Domänen, die die neue Ordnung jubelnd begrüßten. 

In diesen Nächten des Umbruchs ruft die Fürstbischöfin von Köln zum Jahrestag ihrer Herrschaft – doch während in Köln selbst die Feierlichkeiten stattfinden, trifft sie sich mit mächtigen, gelehrten und weitgereiste Kainskindern aus Köln, aus dem Umland, aber auch von weit her in einem unscheinbaren Kölner Konvent, um insgeheim die Weichen zu stellen für das, was die Zukunft bringen wird.

Neue Mächte werden das Gesicht der Domänen des römisch-deutschen Reiches für die nächsten Jahrhunderte prägen und die althergebrachte Ordnung verwerfen. Es ist nun an jedem, die Zeichen der Zeit zu erkennen und einen Platz zu finden in einer sich wandelnden Welt.

 

 

Weitere Infos

 
(Hier finden die Mitglieder der Domäne Siegburg und der Delegationen aus dem Erzbistum Köln und dem Bergischen Fürstentum zusätzliche Hintergrundinfos. Du musst angemeldet und mit deinem Charakter einer der drei Gruppierungen zugeordnet sein, um dieses Modul einsehen zu können. Verbreitet diese Infos bitte nicht außerhalb eurer Fraktion.)